Choreografen

Ruby Doo | Künstlerische Leitung | Choreografin des Projektes
Als staatlich geprüfte Lehrerin für Tanz beschäftigt sich Ruby D. Aßmann seit 2008 mit der afroamerikanischen Tanzkultur der Jahre 1900-1950.
Im Gegensatz zum klassischen Tanz oder Modern Dance zählen die Stile des Authentic Jazz nicht als Kunstform. Ein Fakt, den Ruby Doo zu widerlegen beabsichtigt mit dem Tanztheaterstück „LUCKY LINDYs HOP“.
Der Stil, welcher Hip-Hop und Jazz Dance nach sich zog und afrikanischen Volkstänzen entsprang, wird in dem Stück seine Berechtigung als Kunst unter Beweis stellen.
Besonders die Arbeit mit erwachsenen Laientänzern liegt ihr am Herzen – denn viele Menschen vergessen im stressigen Alltag, was in ihnen steckt.
Die von ihr gegründete und künstlerisch geleitete Tanzcompany RUBY DOO CREW zählt zu einer der wenigen professionell geführten Gruppen ihrer Art in Deutschland.
Marthe Meier | Choreografin des Projektes
Als Musikertochter aufgewachsen, hat sich Marthe Meier von klein auf für alles interessiert,
was auf Bühnen und rund herum geschieht. Insbesondere die darstellenden Künste wie Tanz und Theater haben es ihr angetan.So verbringt sie neben ihrem Philosophie-Studium die meiste Zeit mit dem Tanzen, assistiert bei Hamburger Theaterproduktionen und inszeniert eigene Performance-Projekte.
Marthe Meier fasziniert die eigentümliche Veränderungsmacht der darstellenden Künste, die sowohl auf das Publikum als auch auf die Mitwirkenden selbst wirkt. Ihr besonderes Anliegen ist, beide Seiten für mehr Menschen zugänglicher zu machen. „LUCKY LINDYs HOP“ ist für alle Tanzinteressierten offen, und nicht zuletzt geht es darin um das Überwinden von Grenzen. Deswegen freut sich Marthe Meier besonders, als Choreografin die Inszenierung von „LUCKY LINDYs HOP“ mitgestalten zu dürfen.
Sarah Schneider | Choreografin „Start und Landung“
Als staatl. geprüfte Lehrerin für Tanz (2019)steht Sarah noch am Anfang des künstlerischen Schaffens, nachdem Sie ihre Ausbildung an der Erika Klütz Schule für Tanz abgeschlossen hat. Doch das Tanzen ist schon seit Jahren ein Teil von Ihr. Beim Unterrichten möchte sie ein freudiges Lebensgefühl vermitteln. Der Authentic Jazz begleitet Sarah Edna Schneider schon ein paar Jahre. Durch Ruby Doo bekommt Sie immer wieder die Möglichkeit ihr Können darin zu verfeinern oder Neues zu entdecken.
Sarah Edna Schneider wurde für „LUCKY LINDYs HOP“ engagiert, da ihre choreografische Expertise neue Gesichtspunkte des Authentic Jazz aufzeigen soll.
Paulina Zotzmann | Choreografin „Luft und Wasser“ Paulina Zotzmann ist staatlich geprüfte Lehrerin für Tanz (2019) und hat somit ihren Traum zum Beruf gemacht. Aktuell unterrichtet sie Hip-Hop, Ballett, Modern im Kinder- und Erwachsenenbereich, interessiert sich aber auch sehr für Jazz und Steppen. So viel es ihr auch am Herzen liegt selbst zu tanzen, so sehr liebt sie es andere zu inspirieren. Sie freut sich nun riesig über die Möglichkeit als Choreografin bei der Inszenierung von „LUCKY LINDYs HOP“ mitwirken zu können und ist gespannt auf den Probenprozess. Paulina Zotzmann bringt ihre Erfahrungen aus dem Bereich Hip-Hop – dem Nachfolger des Authentic Jazz -mit in das Projekt und ist für die choreografische Umsetzung von Luft und Wasser zuständig. Diese beiden Elemente dienen als Synonyme für Wünsche und Sehnsüchte und Optimismus im Gegensatz zur Todesnähe, Angst und Einsamkeit.